Theorie und Praxis der Frauenbefreiungsbewegung aus Kurdistan

Freitag, 26. Februar 2021, 19.00 bis 21.00 |

Online-Veranstaltung am 26.2. um 19:00: Theorie und Praxis der Frauenbefreiungsbewegung aus Kurdistan

Mit Referentinnen vom /Frauenrat Ronahî Hannover/ und von /Gemeinsam kämpfen! Feministische Organisierung für Selbstbestimmung und Demokratische Autonomie/

Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte der Frauenbefreiungsbewegung aus Kurdistan und der Darstellung grundlegender ideologischer Eckpfeiler, werden die beiden Referentinnen Beispiele aus der Praxis geben. Beide Referentinnen sind in Deutschland mit und in den Strukturen dieser Bewegung aktiv. Im Anschluss an den einführenden Vortrag, wird Raum für Nachfragen und den Austausch rund um die Frage "Wie wollen wir leben?" sein.

WANN: Freitag, 26.02.2021 um 19h
WO: online (Link und Passwort bekommt ihr bei Anmeldung)

Anmeldung unter femtrails@riseup.net - ihr bekommt vor der Veranstaltung eine Mail mit Informationen und Zugang zum Online-Raum.

---------------------

/Gemeinsam kämpfen! Feministische Organisierung Für Selbstbestimmung und Demokratische Autonomie (/siehe: http://gemeinsamkaempfen.blogsport.eu/ueber-die-kampagne-und-die-ideen-d...)

„Gemeinsam Kämpfen“ ist am 25. November 2017 als „feministische Kampagne für Selbstbestimmung und Demokratische Autonomie“ gestartet. Das Ziel der Kampagne war es, die Ideen der Revolution der selbstverwalteten Region Nord- und Ostsyriens in Deutschland bekannter zu machen. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf einer internationalistischen Verbindung mit der Frauenbewegung. [...] „Gemeinsam Kämpfen“ begreifen wir nicht als reine Solidaritätsaktion für Rojava. [...] Basisdemokratie, Autonomie und Selbstbestimmung sind für uns keine Utopien, sondern konkrete emanzipatorische Konzepte und Ziele, die wir in unseren Gesellschaften erreichen wollen."

Online (Zugangsdaten nach Anmeldung, siehe Text)

Weitere Veranstaltungen

  • So, 18.04.2021, 15.00 bis 19.00 | Di, 11.05.2021, 16.00 bis 20.00 |
    RIA - feministisches Kulturzentrum, Vogelhüttendeich 30, EG https://www.ria-fem.de/
    Sonstiges
    FLINTA-Fahrradselbsthilfe // 18.04.2021 // 15-19 Uhr

    Juhu - Endlich wieder Radastrophe!
    Was? FLINTA-Fahrradselbsthilfe
    Für wen? Frauen, Lesben, intersexuelle/geschlechtliche-, nicht-binäre, trans und agender Personen -> kurz FLINTA
    Wie? Unser Motto wie immer: Geteiltes Wissen = mehr Wissen = supertoll! Ein Grundstock an Werkzeug ist vorhanden, gerne aber auch eigenes mitbringen.

  • Di, 11.05.2021, 16.00 bis 20.00 |
    RIA
    Sonstiges
    FLINTA-Fahrradselbsthilfe

    Juhu - Endlich wieder Radastrophe!

    Was?
    FLINTA-Fahrradselbsthilfe

    Wann?
    11.05.2021 von 16-20 Uhr