Vortrag

Gespräch: Queer traces in space and time

Do, 30.07.2020, 20.00 bis 21.30 |
Online

0.7.2020 – 20 Uhr: Queer traces in space and time.

Queer durch St. Pauli - die Stadtteiltour

Fr, 26.06.2020, 19.00 |
Sa, 27.06.2020, 19.00 |
Fr, 03.07.2020, 19.00 |
St. Pauli
Reeperbahn und die Seitenstrassen
Hamburg

Es geht wieder los.

Ihr Lieben

Der Stadtteilrundgang Queer durch St. Pauli ab sofort wieder für Gruppen buchbar.
(entsprechend §25 der aktuellen Corona-Verordnung unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5m).

Die Gruppen sind auf maximal 10 begrenzt.

Leben, heilen und vögeln mit Vaginismus- ein Themenabend

Di, 11.02.2020, 18.00 bis 20.00 |
Fabrique, Gängeviertel
Valentinskamp 34a Hinterhof, 4.Stock (Barrierefrei)
Hamburg

Themenabend: Zwischen Vibrator & Dilator- Leben, heilen und vögeln mit Vaginismus

UNIKATE Vorlesung: Antke Engel (Berlin) - Queere Konfliktkulturen

Di, 10.12.2019, 18.15 |
Universität Hamburg
Von-Melle-Park 11 Hörsaal
Hamburg
UNIKATE Vorlesung: Antke Engel - Queere Konfliktkulturen. Universität Hamburg, VMP 11, Di 10.12., 18:15h

Das Seminar "Menschenbilder-in der Psychologie" präsentiert die inzwischen 20. UNIKATE Vorlesung an der Universität Hamburg mit Dr. Antke Engel (Berlin)zum Thema "Queere Konfliktkulturen".

Eve Massacre: Stadtspekulationen

Mo, 24.06.2019, 20.00 |
SLOT (im Fux Keller)
Zeiseweg/Bodenstedtstraße, Hamburg
Hamburg

Montag, 24.6.2019, 20:00, SLOT im Fux

„Stadtspekulationen“ - Vortrag von Eve Massacre

Between Estrogenes And Tough-Guy Hardcore

Di, 14.05.2019, 19.00 |
Gängeviertel
Valentinskamp 28A, 20355 Hamburg in der Fabrik
Hamburg

• Austausch & Diskussionsabend mit Maja von Queers to the front Booking•
(english below)

"trans*feminine Menschen in der Punkszene - zwischen hypermaskulinen Hardcorebands und freien Oberkörpern wird der Raum häufig eng für Menschen die normativen Geschlechtervorstellungen weniger entsprechen, dabei ist doch eigentlich gerade die Punkszene ein idealer Ort für freien Ausdruck und Diversität. Als trans Frau, die viele Jahre ihres Lebens cis-männlich definiert lebte konnte ich über Jahre die ich in Punkbands, auf zahlreichen Touren und als Veranstalter*in verbracht habe und verbringe spannende Eindrücke von dem Vakuum zwischen unmissverständlich maskulinen Strukturen, pseudo-liberalen Musikvenues und queer_feministischen Freiräumen gewinnen.

Eine Revolution des Begehrens? Guy Hocquenghem und die radikale Schwulenbewegung in Frankreich nach 1968

Fr, 26.04.2019, 19.00 |
Centro Sociale
Sternstraße 2
Hamburg

Für die LGBTI*-Bewegung hatte 1968 die Wirkung eines Katalysators, insbesondere durch die sich vollziehende umfassende Politisierung der sozialen Beziehungen und den folgenden gesellschaftlichen Liberalisierungsschub.

Safer Sex 3.0 für Trans*männer

Do, 28.03.2019, 19.30 |
AIDS-Hilfe Hamburg
Lange Reihe 30-32
20099 Hamburg
Safer Sex 3.0 für Trans*männer: Kondomgebrauch, PrEP, Schutz durch Therapie

Kondomgebrauch, PrEP, Schutz durch Therapie – was bedeutet das konkret für mich als Trans*mann oder trans*männlich-identifizierte Person?

UNIKATE Vorlesung: Dr. Laura Méritt - Lachen als Quelle sexpositiven Feminismus

Mi, 16.01.2019, 18.15 |
Universität Hamburg
Von-Melle-Park 11 Hörsaal ("Rattenstall")
Hamburg
UNIKATE Vorlesung: Dr. Laura Méritt - Lachen als Quelle sexpositiven Feminismus

Was hat Lachen mit Sexualität, Sexualität mit Feminismus und Feminismus mit Lachen zu tun? Wie schreibt sich Sexualität in unsere Psyche ein und kann sie herausgelacht werden? Wie hysterisch geht es bei der Freudschen Analyse zu und werden Testo-Junkies die Couch besetzen?

PAUL B. PRECIADO: ENDE DES ANCIEN RÉGIME DER SEXUALITÄT: EINE KRIEGSERKLÄRUNG / KEYNOTE

Do, 27.09.2018, 19.00 |
Kampnagel
Jarrestraße20
Hamburg

Zumindest eines seiner Werke gehört in jedes gut sortierte Bücherregal. Paul B.

Seiten