Die Wunde (Inxeba)

Samstag, 03. Februar 2024, 22.00 |

John Trengove, ZA/D/NL/F 2016, FSK 16, 91 min., OF (Xhosa) m. dt. UT, 91 Min.

Eastern Cape in Südafrika. Der Fabrikarbeiter Xolani ist Mentor bei dem traditionellen männlichen Initiationsritual der Xhosa, das in einem Camp in den Bergen stattfindet. Diesmal soll er sich vor allem um Kwanda kümmern. Der Teenager aus Johannesburg wird von den anderen Initianten zum Teil ausgegrenzt und steht zudem der Tradition skeptisch gegenüber.

Während Kwanda in einer Hütte auf die Heilung seiner Beschneidungswunde wartet, trifft Xolani heimlich seinen alten Freund Vija wieder, einen anderen Mentor, der inzwischen verheiratet ist. Die beiden Männer sehen sich nur einmal im Jahr am Rande des Rituals und haben wieder heimlich Sex. Doch diesmal gesteht Xolani dem Freund auch seine Liebe. Dass Kwanda, der selbst auf Männer steht und ein „modernes“ Bild von Homosexualität hat, hinter das Geheimnis seiner Mentoren kommt, wird für Xolani und Vija zu einem Problem.

Der südafrikanische Regisseur John Trengove zeigt ineinander verwoben Männlichkeitskonstrukte und das Spannungsfeld von Tradition und Moderne und bricht dabei gleich zwei Tabus: Bis heute wird in weiten Teilen der südafrikanischen Gesellschaft weder über den rituellen Beschneidungsritus Ukwaluka noch über Homosexualität offen gesprochen. Nelson Mandela war einer der ersten, die das erste Tabu gebrochen haben. Trengove erzählt betont zurückhaltend, ohne eine bestimmte Lösung anzustreben. Er versucht, die Situation in Südafrika zu beschreiben, wobei er über die Figur des Kwanda seine Ansichten über Menschenrechte und die Freiheit des Einzelnen zum Ausdruck bringt.

B-Movie
Brigittenstraße 5 Hinterhof
Hamburg-St. Pauli

Weitere Veranstaltungen

  • Do, 11.04.2024, 20.00 | Do, 25.04.2024, 20.00 | Do, 09.05.2024, 20.00 |
    Hafenvokü
    Bar
    Peggy´s Kitchen

    ein ein 3-Gänge-Menue,

    immer vegan, manchmal mit vegetarischer Komponente

  • Sa, 27.04.2024, 18.30 bis 20.30 | Sa, 04.05.2024, 18.30 bis 20.30 | Sa, 11.05.2024, 18.30 bis 20.30 |
    St.Pauli Office
    Sonstiges
    St. Pauli Queertour – 100 Jahre Pride auf St. Pauli

    Viele Jahrzehnte lang war St. Pauli die unkonventionelle Vorstadt Hamburgs, Hafen- und Vergnügungsviertel. Hier sammelten sich die Menschen, die innerhalb der Stadtmauern nicht erwünscht waren. Auch die LGBTQI+ Community fühlte sich hier willkommen – wo die Kaufmannstochter mit dem Seemann tanzen konnte, waren auch gleichgeschlechtliche Paare auf der Tanzfläche nichts Anrüchiges.
    Auf diesem Stadtteilrundgang geht es um Verfolgung der queeren Community während der Zeiten, in denen der Paragraph 175 noch Bestand hatte – viele Biografien hinter Stolpersteinen erzählen Geschichten dazu. Auf der anderen Seite fand die Community kreative Schlupflöcher, etablierte Orte der Begegnung und übte Widerstand gegen Diskriminierung. Queere Menschen waren und sind in der Sexarbeit, als Wirt*innen und als Künstler*innen tätig und haben auf St. Pauli einiges bewegt. Wir schauen uns queere Orte der Ausgehkultur der letzten hundert Jahre bis heute an und stoppen für einen Drink in der ältesten Schwulenbar Hamburgs.

  • Sa, 27.04.2024, 20.15 bis 21.45 |
    Hamburger Kunsthalle
    Kunst
    LANGE NACHT DER MUSEEN: WE´RE NOT JUST A TREND: KUNST WAR SCHON IMMER AUCH QUEER. Eine dialogische Führung über queere Perspektiven in der Kunstgeschichte

    In dieser Führung werden ausgewählte Kunstwerke der Sammlung der Hamburger Kunsthalle und Grafiken des Kupferstichkabinetts vorgestellt und ein Kontext zu queerer Geschicht

  • Sa, 27.04.2024, 22.00 |
    Komet ( Keller)
    Party
    TANTE PAUL feat. Modus: Synth

    Dear Queers,

  • Sa, 27.04.2024, 22.30 | bis So, 28.04.2024, 00.00 |
    Hamburger Kunsthalle
    Kunst
    LANGE NACHT DER MUSEEN: WE´RE NOT JUST A TREND: KUNST WAR SCHON IMMER AUCH QUEER. Eine dialogische Führung über queere Perspektiven in der Kunstgeschichte

    In dieser Führung werden ausgewählte Kunstwerke der Sammlung der Hamburger Kunsthalle und Grafiken des Kupferstichkabinetts vorgestellt und ein Kontext zu queerer Geschicht

  • Mo, 22.04.2024, 19.00 | bis Di, 23.04.2024, 02.00 | Mo, 29.04.2024, 19.00 | bis Di, 30.04.2024, 02.00 | Mo, 06.05.2024, 19.00 | bis Di, 07.05.2024, 02.00 |
    Eldorado Bar
    Bar
    Queere Biere - Monday is MONGÄY im Eldo

    Queere Biere - Lesbiqueerkingsqueenstranslinksmontagsklatschundtratsch… ab 19:00Uhr.
    ...im Eldo kannst du mit einem gezapften Bierchen in die Woche starten oder lieber mit Gin Tonic, des Fritzens Limo oder was auch immer dir schmeckt.
    Kommt entspannt ein Kippchen rauchen und lasst den Tag an der Theke ausklingen...
    I call it MONGÄY for all the gays and guys and girls und so...kommt vorbei, trinkt und schreit es weiter! Cheers Queers!

  • Di, 30.04.2024, 18.00 | bis Mi, 01.05.2024, 01.00 |
    Jupiter
    Party
    The Social Club - Tanz in den Mai aka Walpurgisnacht

    The Social Club - Tanz in den Mai aka Walpurgisnacht - lgtbiq+ -women

  • Di, 30.04.2024, 19.30 |
    MS Stubnitz
    Konzert
    BED, Sunfear

    BED, Sunfear

    shoegaze | post punk | dream pop | ambient electronic | ethereal

  • Di, 30.04.2024, 23.00 |
    Deutsches SchauSpielHaus
    Party
    DARE! ... the 80s gay club - Samstag - 30. April 2024 - 23 Uhr - SchauSpielHaus - Hamburg
    DARE! @ SchauSpielHaus

    ... the 80s gay club
    Pop & Wave | Italo-Disco | Dance Classics

  • Mi, 01.05.2024, 12.00 | bis Fr, 31.05.2024, 23.00 |
    Café Nasch, HausDrei, Café Gnosa
    Sonstiges
    QueerHistoryMonth
    Queerer Buchclub – Bücherkiste on tour

    Aufgepasst, liebe Bücherwürmer und Queer-Liebhaber*innen! Im Rahmen des QueerHistoryMonth geht der Queere Buchclub Hamburg auf Tour!